Schwarz Rot Gelb

Dieses turbulente sowie spaßige Familien-Kartenspiel von Amigo ist für Kinder ab 7 Jahren geeignet und für 2 bis 6 Spieler. Ein wenig Glück gehören auch bei diesem Spiel dazu. In der kleinen Spielschachtel befinden sich: 110 quadratische Karten (80 Farbkarten, 30 Punktekarten) sowie 1 Spielanleitung. Die Spieldauer beträgt ca. 20 Minuten.
Auf dem weißen Hintergrund der Farbkarten ist immer ein Farbwort (Blau, Gelb, Grün, Rot oder Schwarz) zu lesen. Dieses Wort ist ebenfalls in einer dieser Farben gedruckt (Blau, Gelb, Grün, Rot oder Schwarz). Die Häufigkeit des Farbwortes variiert von eins bis vier.

Die Punktekarten dagegen sind dunkel. In weißer, gut lesbarer großer Schrift vor schwarzem Hintergrund sind dort Zahlen von -4 bis +10 zu finden.

Bei Schwarz Rot Gelb geht es um das Sammeln von Siegpunkten. Je besser die ausgelegte Reihe, desto mehr Punkte gibt es in der jeweiligen Runde. Nach fünf Runden werden die gewonnenen Punkte addiert und der Spieler mit der höchsten Punktzahl gewinnt.

Spielvorbereitung

Die Farbkarten werden gemischt und verdeckt in der Tischmitte unregelmäßig verteilt. Die Punktkarten werden ebenfalls gemischt und als verdeckter Stapel daneben platziert.

Los geht's

Gespielt wird über fünf Runden. In jeder Runde werden zunächst so viele Punktekarten vom Stapel gezogen und offen hingelegt, wie Spieler mitspielen. Um diese Punktekarten wird in der jeweiligen Runde gespielt.

Die Spieler agieren gleichzeitig. Aus den Karten in der Tischmitte muss nun jeder Spieler eine Reihe bilden. Die Anzahl der auszulegenden Karten für eine komplette Reihe ist von der Spieleranzahl abhängig. So werden bei 2 Spielern 11 Karten benötigt, bei 6 Spielern dagegen nur noch 7 Karten. Für das Anlegen der Karten gelten bestimmte Regeln. Die neue Karte muss sich in allen Kriterien unterscheiden. So darf es nicht das gleiche Farbwort sein, die Farben müssen unterschiedlich sein und auch die Anzahl der Worte. Zusätzlich muss darauf geachtet werden, dass die Farbe nicht dem Farbwort entspricht. Der Spieler, der seine Reihe zuerst komplettiert hat, beendet die Runde mit dem Ausruf "Stopp". Nun werden alle Reihen kontrolliert. Wird ein Fehler entdeckt, so wird die falsch angelegte Karte einschließlich aller folgenden Karten entfernt.

Der Spieler mit der längsten fehlerfreien Reihe bekommt nun die höchste ausliegende Punktekarte, der mit der zweitlängsten Reihe die nächst niedrigere Punktekarte und so weiter. Nach Ende der fünften Runde addieren die Spieler nun ihre Punktekarten und der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Spielmaterial

Die Spielkarten sind gut zu spielen, die Schrift darauf ausreichend groß, so dass sie auch in der Hektik des Spiels gut lesbar ist. Die Spielregeln sind verständlich geschrieben, auch dort wurde eine große, gut lesbare Schriftart gewählt. Neulinge benötigen etwas Zeit, kommen aber anschließend gut ins Spiel.

Weitere Infos

Da die Punktekarten in jeder Runde gezogen werden, kann es durchaus sein, dass in einer Runde eine Differenz von 14 Punkten zwischen dem "Sieger" und dem "Verlierer" dieser Runde entstehen kann. Wenn in den folgenden Runden nun die Differenz der Punktekarten gering ist, kann eine einzige Runde schon spielentscheidend sein.

Bei Schwarz Rot Gelb wird die Konzentration und das Gedächtnis gefordert. Eine schnelle Auffassungsgabe und Schnelligkeit führen zum Sieg. Dieses Spiel ist ein ideales Familienspiel aber auch für andere Spielgruppen geeignet. Ebenso ist Schwarz Rot Gelb ein gutes Spiel für Zwischendurch und unterwegs.

Hinweis zu Amazon Affiliate
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.

Artikel bewerten:
Hinweise zum Datenschutz

1 Bewertungen (Ø 5.0 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen:
Share
Tweet
+1

Kommentar schreiben

Hinweise zum Datenschutz