Kingdomino Brettspiel

Dieses Legespiel von Pegasus Spiele aus dem Erscheinungsjahr 2016 ist für Kinder ab 8 Jahren geeignet und für 2 - 4 Spieler. Es enthält 48 Dominoplättchen, 4 Startplättchen (1 pro Spieler), 4 Schlösser in 3 D (1 pro Spieler), 8 Holzfiguren in vier Farben, 1 Stoffbeutel und 1 Spielanleitung. Die Spielzeit des Kingdomino Brettspiels beträgt ca. 15 Minuten.

Spielvorbereitung

Jeder Spieler entscheidet sich für eine Farbe und nimmt sich dazu passend ein Startplättchen, das zugehörige Schloss und eine Spielfigur (im Spiel zu zweit werden beide Figuren benötigt). Sein Startplättchen legt jeder Spieler vor sich ab, so dass rundum noch Platz zum Anlegen bleibt. Das Schloss wird auf das Plättchen gestellt.

Die Dominosteine werden vorbereitet. Je nach Spielerzahl müssen einige davon ungesehen aus dem Spiel genommen werden. Bei 2/3/4 Spielern werden 24/12/0 Dominosteine aus dem Spiel genommen. Alle verwendeten Dominosteine kommen jetzt in den Stoffbeutel. Verdeckt werden vier davon aus dem Beutel gezogen und numersich aufsteigend, untereinander in die Tischmitte gelegt und umgedreht. Eine Spielerreihenfolge wird ermittelt und jeder Spieler platziert seinen König auf einem der Plättchen. Anschließend werden erneut vier Dominoplättchen aus dem Beutel gezogen, numerisch aufsteigen ausgelegt und umgedreht.

Spielablauf

Das Spiel beginnt der Spieler, dessen König auf dem obersten Dominoplättchen steht. Die andere Spieler folgen nacheinander in der Reihenfolge der Platzierung ihrer Königsfiguren.

Ein Spielzug besteht aus folgenden zwei Aktionen

  • Zuerst nimmt sich der aktive Spieler das Dominoplättchen, auf dem sein König steht und baut es nach den Legeregeln in seinem Königreich an.
  • Danach stellt der Spieler seine Königsfigur auf ein noch freies Dominoplättchen der neuen Reihe.

Beispiel: Der rosa Spieler erhält das Plättchen mit dem Wasser- und Waldfeld und legt es in seinem Königreich an. Anschließend kann er seine Figur auf das erste oder letzte Plättchen der rechten Reihe platzieren. Die anderen beiden Plättchen sind bereits belegt. Der gelbe Spieler beendet mit seinem Spielzug anschließend den Durchgang.

Sobald alle Spieler an der Reihe waren, werden neue Dominosteine aus dem Stoffbeutel gezogen und entsprechend ausgelegt. Befinden sich keine Dominoplättchen mehr im Stoffbeutel und wurden alle Plättchen aus der Auslage verbaut, erfolgt die Schlusswertung.

Insgesamt sechs unterschiedliche Gebiete gibt es in Kingdomino. Auf einigen davon sind ein bis drei Kronen abgebildet.

Der erste Dominostein muss an dem eigenen Startplättchen angelegt werden. Der darauf abgebildete Landschaftstyp spielt keine Rolle. Das Plättchen darf auch beliebig gedreht und sowohl waagerecht als auch senkrecht angebaut werden. Dass gilt auch für jeden weiteren Dominostein, der direkt mit dem Startplättchen verbunden ist.

Anlegen

Alle weiteren Dominosteine, die nicht direkt am Startplättchen anliegen, müssen zumindest mit einer ihrer beiden Seiten an ein Plättchen desselben Landschaftstyps angrenzen. Weiter darf das Königreich die Maße von 5×5 Feldern nicht überschreiten.

Kann oder möchte ein Spieler einen zugewiesenen Dominostein nicht im eigenen Königreich anlegen, wird der Stein aus dem Spiel genommen und der nächste Spieler ist an der Reihe.

Punkte

Punkte gibt es am Ende für jedes Gebiet, bestehend aus waagerecht und senkrecht angrenzenden Feldern desselben Landschaftstyps, auf dem mindestens eine Krone abgebildet ist. Gerechnet wird dann pro Gebiet die Anzahl der Felder multipliziert mit der Anzahl der Kronen.

Spielende und Gewinner des Spiels

Ziel des Spiels ist es, ein 5×5 Felder großes Königreich zu erschaffen und dabei durch geschicktes auswählen und anlegen der Dominosteine die meisten Punkte zu sammeln.

Sobald der letzte Dominostein aus dem Beutel gezogen wurde, wird noch genau eine Runde gespielt. Anschließend wertet jeder Spieler die Landschaftsgebiete in seinem Königreich und zählt alle Punkte zusammen. Der Spieler mit den insgesamt meisten Punkten gewinnt Kingdomino. Im Falle eines Gleichstands gewinnt der Spieler mit dem größten, zusammenhängenden Gebiet.

Vier Varianten von Kingdomino

  • Dynastie: Es werden drei vollständige Partien gespielt und alle Punkte summiert. Wer am Ende die meisten Punkte gewinnen konnte, gewinnt das Gesamtspiel.
  • Harmonie: Wer es schafft, alle Dominosteine zu verbauern und somit ein lückenloses 5×5 Felder umspannendes Königreich zu erschaffen, erhält bei der Schlusswertung zusätzlich 5 Siegpunkte.
  • Reich der Mitte: Wer es schafft, alle Dominosteine gleichmäßig um sein Schloss zu verteilen, so dass sich sein Startplättchen mit der Burg am Ende genau in der Mitte befindet,erhält bei der Schlusswertung zusätzlich 10 Siegpunkte.
  • Das große Duell (nur 2 Spieler): Es wird nach den Standardregeln gespielt, aber mit allen Dominosteinen und ein 7×7 Felder großes Königreich geschaffen.

Im Spiel Kingdomino ist ein leichter Einstieg möglich, denn das Spiel besitzt überschaubare und einfache Spielregeln. Durch den Setzmechanismus mit der Königsfigur hat man auch das Gefühl, das Spielgeschehen zu beeinflussen. Ein Portion Glück gehört dazu. Spielspaß für die ganze Familie!

Artikel bewerten:

1 Bewertungen (Ø 5.0 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: