Schnappt Hubi!

Dieses elektronische Brettspiel von Ravensburger, welches als Kinderspiel des Jahres 2012 ausgezeichnet wurde, ist laut Hersteller für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Wird das Spiel zum ersten mal gespielt, sollte der Zusammenbau von einem Erwachsenen erfolgen und genau nach Anleitung durchgeführt werden, sonst ist das Spiel nicht spielbar. Die notwendige Elektronik funktioniert erst dann, wenn drei AAA Batterien in den Kompass eingesetzt werden. Diese sind im Spiel nicht beinhaltet. Dafür muss das Batteriefach mittels eines Schraubenzieher geöffnet werden.
Schnappt Hubi!

Schnappt Hubi! enthält einen 3D - Spielplan, der im Verpackungskarton gespielt wird. Als Spielfiguren dienen 2 Mäuse je in rot und gelb; und 2 Hasen je in blau und grün. Es gibt dazu passende 4 Karten, damit der Spieler weiß, welche Spielfigur er hat. Weitere Bestandteile des Spiels sind zwei Mauern, 14 offene Durchgänge, 4 Hasenfenster, durch die nur Hasen springen können und 4 Mäuselöcher, durch die nur Mäuse passen, 3 Zaubertüren und 14 Spiel-Chips. Auf Ansage des Kompasses, der sich die genaue Position der Spieler merkt, müssen die Wände, Türen und Fenster im laufenden Spiel eingesetzt werden.

Am Anfang des Spiels wird auf der Rückseite des Kompasses die Schwierigkeitsstufe einfach, mittel oder schwer eingestellt. Bei der einfachen Variante bewegt sich Hubi langsam durch den Raum und man bekommt genaue Tipps, wo er sich befindet. Bei der mittleren Spielvariante werden den Spielern ungefähre Tipps gegeben und Hubi bewegt sich mäßig. Bei der schweren Variante bekommt man ungenaue Tipps und Hubi bewegt sich sehr schnell durch die Räume. Anschließend werden am Kompass die Mitspieler eingestellt und wer anfangen möchte. Erkennbar an rot aufblinkenden kleinen Lampen. Die Fragezeichentaste in der Mitte, dient zu Beginn als OK-Taste. Drückt man sie im Spielverlauf, möchte man das Gesagte noch einmal hören oder man möchte mit der Spielfigur stehen bleiben. Ebenso erhält man nach Drücken dieser Taste einen Tipp.

Dann kann das Spiel los gehen. Die erste Spielfigur entscheidet sich für die Richtung in der sie läuft. Dabei drückt sie auf den Kompass und entscheidet sich für das Richtungssymbol Berge, Wald, Meer oder Dorf. Am Anfang ist es ratsam kleineren Kindern bei der Richtungswahl zu helfen, auf welche Taste man für welche Richtung drücken muss und welche Tür wann und wohin gebaut werden muss. Anschließend geht der Spieler in diese Richtung ein Spielfeld vor. Die erste Aufgabe ist es die Zaubertüren zu finden. Bei der leichten Spielvariante gibt es eine Zaubertür, bei der mittleren Spielvariante zwei Türen und bei der schwierigen Spielvariante 3 Zaubertüren. Um diese öffnen zu können, ist Teamwork gefragt. Denn ein Mitspieler muß auf dem Feld vor der Tür und ein Spieler auf dem Feld hinter der Tür stehen. Einer von beiden kann nach dem Öffnen hindurch und das Gespenst Hubi wird dadurch frei gelassen. Wo die Zaubertüren im Labyrinth sind, verraten die einzelnen Tiere (Eule, Tausendfüßler, Kröte, Fledermäuse) auf den Spielfeldern, indem sie Tipps geben. Anschließend legt man einen bzw. mehrere Spiel-Chips mit der Oberseite eines Schlüssels auf das entsprechende Feld, um dieses Feld besser sichtbar zu machen.

Ist Hubi dann frei, muß er gefangen werden. Denn Hubi hat mal wieder einige leckere Sachen geklaut. Um ihn zu fangen, läuft man durch das Labyrinth. Als Hilfe dienen die erneuten Tipps der Tiere auf den Spielfeldern oder man drückt auf die Fragezeichen-Taste, um einen Tipp anzufordern. Jetzt benutzt man die Spiel-Chips mit der Hubi-Symbol Seite und legt diese in den gesagten Raum. Hat man sich auf den Weg gemacht und war nicht schnell genug im Raum von Hubi, kann es vorkommen, dass Hubi weiter fliegt und sich nun in einem anderen Raum aufhält. Dann heißt es schnell dorthin, bevor der Kompass das Mitternachtsgeräusch ertönen lässt und die Suche beendet wird, dann hat Hubi gewonnen. Wenn man Hubi in seinem Raum gefunden hat, muß ein Mitspieler ihn bewachen. Erst wenn ein anderer Mitspieler hinzu gekommen ist, hat man zu Zweit Hubi gefangen und gemeinsam gewonnen. Eine fröhliche Melodie erklingt. Es kann allerdings vorkommen, das der zweite Mitspieler nicht rechtzeitig den Raum erreicht hat und Hubi entwischt. Dann geht die Suche weiter. Bei Schnappt Hubi! lernen die Kinder im Team zu agieren, vorausschauend zu denken, Ausdauer, sowie Kombinationen zu entwickeln.

Schnappt Hubi! bei Amazon kaufen

Artikel bewerten:

11 Bewertungen (Ø 4.4 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: