Drecksau

Drecksau von Kosmos ist ein spaßiges Kartenspiel für Kinder ab 7 Jahren. Das Spiel enthält 2 doppelseitige Schweinekarten (Sauberschwein/Drecksau), 21 Matschkarten, 4 Regenkarten, 9 Stallkarten, 4 Blitzkarten, 4 Blitzableiterkarten, 8 Bauer-schrubbt-die-Sau-Karten und 4 Bauer-ärgere-dich-Karten.
Los gehts: Jeder Spieler bekommt Schweinekarten, mit sauberen Schweinen darauf, die er vor sich hinlegt. Bei zwei Mitspielern erhält jeder 5 Karten, bei drei Mitspielern bekommt jeder 4 Karten und bei vier Mitspielern 3 Karten. Die restlichen Schweinekarten kommen an die Seite. Die anderen Spielkarten werden gemischt. Jeder Spieler erhält verdeckt 3 Spielkarten, die er auf die Hand nimmt. Die restlichen Karten bilden den Nachziehstapel. Nun beginnt der erste Mitspieler und legt eine seiner Handkarten aus. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Der Spieler legt die Karte an eine seiner Schweinekarten an. Das gilt für folgende Karten: Stall, Blitzableiter, Bauer-ärgere-dich.
  • Oder:

  • Der Spieler legt die Karte offen neben den Nachziehstapel – hier entsteht der Ablagestapel. Das gilt für folgende Karten: Matsch, Regen, Blitz, Bauer-schrubbt-die-Sau.
  • Der Spieler darf die entsprechende Aktion der Karte ausführen. Möchte der Spieler keine Karte ausspielen, darf er eine Karte auch ungenutzt auf den Ablagestapel legen. Anschließend zieht er eine Karte vom Nachziehstapel. Kann der Spieler keine seiner 3 Karten ausspielen (Beispiel: 3 Blitzableiterkarten auf der Hand, aber kein eigener Stall), darf er die Karten den Mitspielern zeigen, auf den Ablagestapel legen und 3 neue Karten nachziehen. Dann ist der nächste Spieler an der Reihe.

    Jeder Spieler muß versuchen, durch Einsetzen der Handkarten alle Sauberschweine zu Drecksäuen zu machen. Denn im Matsch und Dreck fühlen sich Schweine besonders wohl. Der Spieler, der nur noch Drecksäue vor sich liegen hat, hat das Spiel gewonnen.

    Die Bedeutung der im Spiel enthaltenen Karten:

  • Die Matschkarte: Mit dem Ausspielen der Karte wird ein eigenes Sauberschwein zur Drecksau. Der Spieler ruft laut „Drecksau!“ und dreht eine seiner Sauberschwein-Karten auf die Rückseite, sodass die Drecksau zu sehen ist.
  • Die Regenkarte: Spielt ein Spieler die Regenkarte, werden alle ausliegenden Drecksäue wieder sauber – auch die eigenen. Geschützt vor der Regenkarte ist jede Drecksau, die einen Stall hat.
  • Die Stallkarte: Die Stallkarte kann an ein beliebiges eigenes Schwein (Sauberschwein oder Drecksau) angelegt werden. Sie bietet dem ausgewählten Schwein Schutz vor Regen. Der Stall schützt aber nicht vor der Bauer-schrubbt-die-Sau-Karte!
  • Die Blitzkarte: Mit dem Blitz kann man einen Stall eines Mitspielers abfackeln. Der ausgewählte Stall kommt zusammen mit der Blitzkarte auf den Ablagestapel. Achtung: Ein Mitspieler kann mit einer Blitzkarte den Stall und die Bauer-ärgere-dich-Karte auf einmal entfernen.
  • Die Blitzableiterkarte: Wer bereits einen Stall vor sich hat, kann die Blitzableiterkarte an ihn anlegen. Die Blitzkarte eines Mitspielers kann diesem Stall nichts mehr anhaben. Der so geschützte Stall kann im gesamten Spiel nicht mehr abbrennen.
  • Die Bauer-schrubbt-die-Sau-Karte: Mit dieser Karte kann man eine beliebige Drecksau eines Mitspielers wieder sauber schrubben (eine Schweinekarte von der Drecksau-Seite auf die Sauberschwein-Seite umdrehen). Dabei wird gerufen: „Ich putz dich!“
  • Die Bauer-ärgere-dich-Karte: Wer bereits einen Stall vor sich liegen hat, kann diese Karte zusätzlich anlegen. Der Stall ist nun von innen fest vernagelt und verhindert jede Bauer-schrubbt-die-Sau-Aktion! Achtung: Diese Karte darf nur an einen bereits ausliegenden Stall angelegt werden, in dem auch eine Drecksau steht.
  • Drecksau bei Amazon kaufen

    Artikel bewerten:

    6 Bewertungen (Ø 5.0 von 5.0)

    Artikel weiterempfehlen: